Saisonauftakt

 

BC Vlotho 2 – BC Phönix Hövelhof 3, 7:1

Vlothos Zweite hatte im Gegenteil zur Erstvertretung ein leichteres Spiel mit den Hövelhofern. Die Truppe um Björn Bennfeld hat sich zu Beginn der neuen Saison nochmal verstärkt. Mit Jakob Barther

hat man einen Verbandsliga erfahrenen Spieler aus Gütersloh für sich gewinnen können. Gute und freundschaftliche Kontakte bestanden schon seit Jahren zwischen Bennefeld und dem neuen Teamkollegen. „Ich möchte weiterhin Badminton auf einem soliden hohen Niveau spielen und dazu gehört auch ein bis zweimal geregeltes Training pro Woche für mich dazu. Da Trainingsangebot war zuletzt in Gütersloh nicht mehr so akribisch gegeben “, so Barther vorm Saisonstart bzgl. seiner Beweggründe für den Wechsel. Jener Jakob Barther konnte auch gleich zwei Punkte für seinen neuen Verein holen. Im Doppel mit dem noch angeschlagenen Simon Weigel spielte er stark auf und setzte diesen starken Auftritt im Mixed mit Swantje Krieger fort. Leader Björn Bennefeld und Sven Freimark punkteten sogleich auch im zweiten Doppel, mussten aber über die volle Distanz von drei Sätzen gehen. Vlothos auftrumpfende Jugendspielerin Sophie Steffen gehlrt auch dies Jahr zur Zweitvertretung. Bot nach langer Verletzungspause im Frühjahr an der Seite von Swantje Krieger aber ebenfalls eine solide starke Leistung im Damendoppel. Im späteren Dameneinzel musste sie sich jedoch knapp zu 19 und 18 geschlagen geben. Alle Herreneinzel konnten schließlich mehr oder weniger souverän in zwei Sätzen gewonnen werden. Weigel, Bennefeld und Freimark hatten wenig Mühen mit ihren Gegnern.

BC Vlotho 3 – BC Vlotho 4, 7:1

In der diesjährigen Bezirksklassesaison trafen die 3te und 4te im vereinsinternen Duell aufeinander. Beide Mannschaften wurden mit Jugendspielern aufgefüllt, die ihre ersten Schritte im Seniorenbereich gemacht haben. Patrick Meyer spielte an der Seite von Marco Engelking in der Dritten und konnte gleich gegen das eingespielte Doppel Kaden/Sasse aus der Vierten klar und deutlich punkten. Auch im Einzel konnte der lange Schlachs seine Stärken gegen Kämpfer Jan Kaden ausspielen und steuerte somit zwei wichtige Punkte für den Sieg der Dritten bei. Pikant hierbei, Meyer ist auf Grund von Personalproblemen in der Dritten aus der Vierten ersatzweise hochgezogen worden. Ein weiteres brisantes Duell fand zwischen Dominic Scheel und Niklas Lenger statt. „Familieninterne Duelle sind immer schwer“ gab Scheel im Anschluss zu. So musste er sich richtig ins Zeug gegen den jungen Lenger um schließlich zu 17 und zu 19 den Sieg einzufahren. Im Mixed gab es ebenfalls ein hart umkämpftes Match. Das Spiel gab den Zuschauern die volle Distanz zum Besten, welches schließlich das Duo Thiele/Pörtner für sich entscheiden konnte. Abgesehen vom zweiten Einzel wo Marco Engelking auf den „alten Hasen“ Andreas Blase traf und sich äußerst knapp geschlagen geben musste verliefen die restlichen Duelle relativ souverän für die Dritte, wo am Ende schließlich ein 7:1 Sieg notiert wurde. Beide Mannschaften werden aber sehr gute Chancen haben, gerade mit den stark aufspielenden Jugendspielern, die Klasse zu halten, wobei die Dritte sogar den Aufstieg als Saisonziel anpeilt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok