Nachdem ich in den letzten 2 Wochen leider keine Zeit gefunden habe um Euch ein paar Zeilen zu den aktuellen Ligaspielen zu schreiben hole ich heute ein bisschen nach.

 IMG 7889

BC Vlotho 3 – BTW Bünde 1, 7:1

Die Dritte setzt nach den klaren Siegen gegen Minden (8:0) und Spenge (7:1) ihre Siegesserie fort und strebt weiter den Aufstieg in die Bezirksliga an.

Gegen die Erstvertretung aus Bünde, die verletzungsbedingt ihren stärksten Herr ersetzen musste, gaben sich die stark aufspielenden Vlothoer keine Blöße. Obwohl die Truppe um Dominic Scheel kurzfristig auf Mandy Bennefeld (Grippe) verzichten musste und dadurch mit 0:1 ins Spiel ging, ließen sich Krückemeier/Engelking und Scheel/Thiele in den Doppeln nicht beirren. Souverän gingen beide Spiele an Vlotho (21:8, 21:11 und 21:10, 21:15). Spiel gedreht. Auch in den anschließenden Einzeln setzten Krückemeier, Scheel und Engelking ihren Lauf fort. Machten kurzen Prozess in ihren Spielen. Einzig Ann-Christin Pörtner musste über die volle Distanz von drei Sätzen gehen. Gegen Kim Brune konnte Pörtner sich nach verlorenen Ersten im Zweiten rehabilitieren und gewann auch den dritten Satz souverän. Schlussendlich setzte sich Pörtner an der Seite von Boris Thiele auch im Mixed durch. Damit steht die Dritte nach wie vor ohne Punktverlust an der Tabellenspitze und hat nun schon einen deutlichen Punktevorsprung vor dem Zweitplatzierten Minden.

Mindener BC 2 – BC Vlotho 4, 5:3

Die Vierte, bisher als Aufsteiger und in komplett neu zusammengestellter Formation überraschend stark aufspielend, musste sich nach der deutlichen Niederlage gegen Espelkamp (1:7) nun der Zweiten Niederlage in Folge stellen. Diese jedoch fiel äußerst knapp aus. Gleich drei Spiele entschieden sich erst im dritten und entscheidenden Satz. Andreas Blase und Jugendtalent Niklas Lenger konnten nach verlorenem ersten Satz den Zweiten für sich entscheiden. Hatten dann im Dritten einen harten Kampf. Erst in der Verlängerung fiel die Entscheidung und die Vlothoer behielten die Oberhand. Denkbar knapp mit 24:22 holten sie den Punkt für Vlotho. Das zweite Doppel war jedoch relativ chancenlos. Unentschieden. Mit Anna-Luisa Stranghöner mussten die BCVler ersatzbedingt auf eine weitere Jugendspielerin setzen. Uneingespielt trat sie an der Seite von Farina Fromme an und beide hatten im ersten Satz ihre Mühen. Konnten im Zweiten dann auftrumpfen und erkämpften sich den dritten Satz, in dem sie sich leider knapp mit 18:21 geschlagen geben mussten. Stranghöner musste sich auch später im Dameneinzel deutlich geschlagen geben. Doch Hoffnung machten die Siege von Routinier Andreas Blase, der sich in einem umkämpften Dreisatzspiel den Punkt sicherte und aufgabebedingt von Jan Kaden. Das Mixed Fromme/Thöle verlor schließlich äußerst knapp 16:21 und 20:22 und die 3:5 Niederlage war dann doch besiegelt. Trotz alledem steht die Vierte aktuelle auf einem guten 5. Platz und kann weiter auf den Verbleib in der Bezirksklasse hoffen.

TG Herford 1 – BC Vlotho 5, 1:7

Bereits vergangenes Wochenende kam es zum Spitzenspiel in der Kreisliga zwischen Tabellenführer Herford und dem bis dato überraschenden Aufsteiger aus Vlotho, der bis dahin noch ohne Niederlage war. Doch es kam eine Niederlage, die sich gewaschen hatte… Leider… Die Vlothoer Truppe um Holger Hüttemann hatte von Beginn an ein hartes Los mit den Herfordern, die zu Recht noch ohne Gegenpunkt dastehen. Alle Spiele und alle Sätze gingen äußerst deutlich an den Spitzenreiter. Doch die Vlothoer werden nicht aufstecken. Denn durch die bis dahin guten Ergebnisse haben die Vlothoer den zweiten Platz aktuell sehr sicher und können auf die guten Spiele aufbauen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok